Artikel-Tipp: Großwesire des Webs

Die großen Konzerne, die das Internet unter sich aufteilen, werden immer mächtiger, größer – und versuchen in die Domänen des jeweils anderen einzudringen. Das neueste Beispiel dafür ist Googles Attacke auf Facebook: Google +. Das aktuelle Top Thema im Internet begeistert zwar noch nicht, fällt aber positiv auf. Verschiedene Newsplattformen loben das neue Netzwerk. An dieser Stelle sei der Beitrag von Golem.de genannt.

Außerhalb dieser Querelen beherrschen die großen Namen der Netzwelt, allen voran Google, Microsoft, Apple und Facebook ganz klar ihre verschiedenen Bereiche. Sie verdienen Milliardensummen und erarbeiten sich ein Übergewicht an Einfluss. Diese interaktive Grafik von Spiegel Online verdeutlicht das sehr gut.

Wer sich viel mit Netzpolitik beschäftigt lege ich den folgenden Artikel ans Herz. Der Text hat die Art und Weise wie die Internetriesen ihre Angebote unter Kontrolle halten zum Thema. Als Beispiel dient der AppStore von Apple. Der Autor veranschaulicht, was die Großkonzerne mit ihrer uneingeschränkten Macht über die eigenen Angebote erreichen können; vor allem an Repressalien. Das der Nutzer nicht immer nur unterdrückt wird, sollte man sich auch vor Augen halten. Trotzdem ist der Artikel äußerst lesenswert.

Hier der Link.

Benjamin

Advertisements

Veröffentlicht am Juni 30, 2011, in Allgemein, Internet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Schätzen Sie es für aushelfen, ausgezeichnete Informationen.

    Webtains Gmbh

  2. Würde gerne immer große Blog aktualisiert werden!

    Webtains Gmbh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: